Direkt zu den Inhalten springen

Gemeinsam durch die Krise mit dem SoVDThemenseite zur Corona-Pandemie

Das Wohlergehen seiner Mitglieder, Ehrenamtlichen, gesellschaftlich wie politischen Partner*innen sowie Beschäftigten ist oberstes Gebot für den SoVD. Gleichzeitig möchte der Verband in diesen unsicheren Zeiten ein verlässlicher Ansprechpartner sein.

SoVD-Präsident Adolf Bauer äußert sich zur Corona-Lage

Der Verband hält auch in dieser schweren Zeit zusammen. Adolf Bauer benennt, worauf es dem SoVD für seine Mitglieder ankommt und wie der Verband in…

Mehr lesen

Aktuelles Gesundheit

Aktuelles zur Corona-PolitikDer SoVD informiert

Junger Mann mit Maske in einem leeren Restaurant

Prekär Beschäftigte verlieren Einkommen

Die Corona-Krise wirkt sich unterschiedlich auf verschiedene Bevölkerungsgruppen aus. Wie eine Studie des ifo-Instituts zeigt, sind geringfügig…

Mehr lesen

Aktuelles Hartz IV Armut Arbeit
Frau mit medizinischer Kleidung und Klemmbrett spricht mit älterem Mann.

Medizinischer Dienst setzt Hausbesuche und Regelprüfungen weiterhin aus

Um Kontakte zu vermeiden, fallen Hausbesuche und die Prüfung von Pflegeeinrichtungen durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) bis Ende…

Mehr lesen

Aktuelles Gesundheit Pflege
Mann mit Maske steht am Bahnsteig und blickt auf sein Handy.

Telefonische Krankschreibung wieder möglich

Angesichts bundesweit steigender COVID-19-Infektionszahlen kurz vor Beginn der Erkältungs- und Grippezeit hat sich der Gemeinsame Bundesausschuss…

Mehr lesen

Aktuelles Gesundheit

Kurzarbeitergeld wird länger ausgezahlt

Das Kurzarbeitergeld hat sich bewährt, um die Wirtschaft zu stützen und die Menschen vor Arbeitslosigkeit zu bewahren. Die Große Koalition einigte…

Mehr lesen

Aktuelles

Sozialpolitische Informationen verständlich aufbereitetSozialinfos zur Corona-Krise

Grundsicherung

Kurzarbeitergeld

Gesundheitswesen

Sozialinfo "Triage"

Vereinsrechtliche Änderungen

Die Bundesrechtsabteilung informiert über vereinsrechtliche Änderungen im Zuge der Coronapandemie: 

So ist bis 31.12.2021 geregelt, dass Vereinsvorstände vorerst im Amt bleiben, solange keine Versammlungen stattfinden. Außerdem hat der Gesetzgeber ermöglicht, dass Mitgliederversammlungen auf Beschluss des Vorstands vereinfacht abgehalten werden können, z.B. mittels elektronischer Kommunikation oder im vereinfachten schriftlichen Verfahren. So kann der Vorstand alle Mitglieder anschreiben, und bis zu einem festen Termin um Rückmeldung in Textform (z.B. E-Mail) bitten. Meldet sich dann mindestens die Hälfte der Mitglieder zurück, so kann diese mit der sonst üblichen Mehrheit Beschlüsse fassen.

Nach Einschätzung der Bundesrechtsabteilung lassen sich diese Vereinfachungen bei Abstimmungen nicht ohne Weiteres auf Vorstandsbeschlüsse übertragen. Der Vorstand kann aber sicherlich mit Allzustimmung (= Zustimmung aller Vorstandsmitglieder) beschließen, dass diese Vereinfachungen für seine Arbeit gelten sollen.