Sie befinden sich hier: Sozialverband Deutschland e.V.


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Ein Läufer mit Inklusionslauf-Schild auf der Brust läuft lächelnd in der Sonne.

Muskelkater für Inklusion

Schirmherr Dr. Bernhard Conrads: Sport als Motor des Inklusionsgedankens

Schweißperlen und Erschöpfung, Freude und ein breites Lachen – all das hat der 3. Inklusionslauf wieder einmal auf die Gesichter vielzähliger Menschen gezaubert: Knapp 350 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer traten am 18. Juni an. Weitere geschätzte 50 Tandem-Partner und Rolli-Schieber und sogar ein Blindenhund unterstützten die Wagemutigen auf ihren Strecken. Nicht zu vergessen die Zuschauer, die ebenso sportlich anfeuerten. Hinzu kamen 100 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Besonders stolz sind wir auch auf die Bambini, die ganze 400 m bewältigten. Die Bilder vom Lauf sind toll – unbedingt ansehen!

Zur Bildergalerie


Unser YouTube-Kanal


Unser YouTube-Kanal unter
www.youtube.com/SoVDTV!


Das SoVD-Magazin

Wir freuen uns, Ihnen die aktuelle Ausgabe des SoVD-Magazins vorstellen zu dürfen.

Das neue Online-Medium der SoVD-Redaktion erscheint an dieser Stelle monatlich zusätzlich zur SoVD-Zeitung.


Zum SoVD-Magazin

Presseservice


Zum Presseservice

Hier können Sie sparen!

Logo der Kooperationspartner

Ihre SoVD- Mitgliedskarte bietet Ihnen Ermäßigungen und vergünstigte Eintrittspreise durch unsere Kooperationen.


SoVD- Erholungszentren

Logo der Erholungszentren

Erholen und entspannen Sie sich in Harz, im Sauerland oder an der Küste. Attraktive Angebote für Ihre Freizeit runden Ihren Aufenthalt ab.


Geschlossener Anmeldebereich

SoVD-Logo

Hier können Gliederungen auf den verbandsinternen Bereich zugreifen.
Hier gelangen Sie zur Anmeldung.


Eine ältere Dame isst mit Genuss im Grünen ein Eis.
Foto: gromovataya/fotolia

Altersarmut

Bundesweite Informationskampagne gestartet

Damit der Lebensstandard im Alter erhalten bleibt, darf das gesetzliche Rentenniveau nicht weiter sinken, fordert der SoVD.

Infos zur Kampagne
 


Neues aus der SoVD-Zeitung

SoVD Zeitung

Einsparen zulasten Versicherter

 SoVD kritisiert Einschränkung in der Leistungsgewährung der Krankenkassen

Zum Artikel


Das alles ändert sich mit der Pflegereform

 Neuer Begriff der Pflegebedürftigkeit soll Einschränkungen umfassend berücksichtigen

Zum Artikel


'Gemeinsamer Sport ist ein Brückenbauer!'

 Dritter SoV-Inklusionslauf ein voller Erfolg

Zum Artikel



Aktionspartner übergeben der Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer einen Kinderwagen voller Unterschriften und einen großen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel
Bild: Steffi Rose

Fast 110 000 Unterschriften für eine gerechte Mütterrente

SoVD, Volkssolidarität, Deutscher Frauenrat und ver.di haben heute einen Kinderwagen mit nahezu 110 000 Unterschriften für eine gerechte Mütterrente und einen großen Brief für Bundeskanzlerin Angela Merkel an Iris Gleicke, die Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, übergeben: „Das ist ein deutliches Signal an die Politik“, erklärte SoVD-Frauensprecherin Edda Schliepack. Das Aktionsbündnis richtet sich seit Oktober 2015 gegen Ungleichbehandlung bei den Kinderziehungszeiten in Ost und West.

Zur Pressemitteilung


Die neuen Programme sind eingetroffen

Wofür setzt sich der SoVD bis 2019 ein? Die 20. Bundesverbandstagung hat darüber Ende 2015 entschieden: Kernforderungen und politische Vorschläge, die dem Grundsatz „Inklusion wagen – Solidarität gewinnen“ folgen. Nun können Sie unsere sozialpolitischen, frauenpolitischen und jugendpolitischen Ziele online nachlesen oder in gedruckter Form bestellen.

Mehr


Foto: Wolfgang Borrs

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit

Frauen werden in Deutschland noch immer nicht gerecht entlohnt. Am 19. März gehen Frauen und Männer deshalb bundesweit für Entgeltgleichheit auf die Straße. Der SoVD setzt sich auch in diesem Jahr im gesamten Bundesgebiet mit Aktionen für eine gerechte Entlohnung ein – und demonstriert am 18. März mit dem DGB und dem Deutschen Frauenrat bei der großen Kundgebung in Berlin für eine bessere Anerkennung von frauentypischen Berufen.

Mehr


Drei Frauen halten gemeinsam eine Tafel mit der Aufschrift: Wir brechen das Schweigen! WIR Frauen im SoVD und DFR e. V.

Mitmachaktion gestartet: SoVD-Video zeigt Wege aus der Gewalt

Anlässlich des „Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt an Frauen“ ruft der Sozialverband SoVD zur Teilnahme an der bundesweiten Mitmachaktion „Wir brechen das Schweigen“ auf. Die Aktion wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend initiiert. Der SoVD begleitet die Mitmachaktion mit einem Video, das im Internet abrufbar ist. Der Filmbeitrag zeigt den hohen Nutzen des Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen“ und erklärt, wie es funktioniert.

Video


SoVD legt politische Agenda fest

Der SoVD hat auf seiner Bundesverbandstagung den politischen Kurs für die nächsten vier Jahre bestimmt. Neben Grundsatzprogramm und Resolution wurde eine Erklärung zum Flüchtlingsthema beschlossen.

Sozialpolitisches Programm
Erklärung der 20. Bundesverbandstagung des SoVD zur aktuellen Flüchtlingsfrage
Resolution „Inklusion wagen – Solidarität gewinnen“


Adolf Bauer für weitere vier Jahre Präsident des SoVD

Mit einem deutlichen Votum haben die Delegierten der SoVD-Bundesverbandstagung Präsident Adolf Bauer wiedergewählt. Bauer führt den Verband seit 2003.

Pressemitteilung


SoVD-Bundesverbandstagung in Berlin hat begonnen

Mit einem klaren Bekenntnis von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles zu mehr Teilhabe ist die 20. Ordentliche Bundesverbandstagung des Sozialverband SoVD in Berlin eröffnet worden. In ihrer Rede an die rund 200 Delegierten betonte Nahles die unverzichtbare gesellschaftliche Funktion des SoVD. Unter dem Motto „Inklusion wagen – Solidarität gewinnen“ tagt der Verband bis zum 8. November, um seine politische Agenda für die kommenden vier Jahre festzulegen.

Pressemitteilung


SoVD warnt vor steigender Armut und sozialer Isolation

Präsident Adolf Bauer: „Inklusion wagen und Solidarität gewinnen“

Der Sozialverband SoVD warnt vor steigender Armut und sozialer Ausgrenzung in Deutschland. „Für viele Menschen in unserem Land ist Sozialabbau zu einer bitteren Erfahrung geworden. Der Fall in Hartz IV, materielle Einschränkungen, kräftige Zuzahlungen für Ältere und Behinderte. Zudem wird die Verteilung gesellschaftlichen Reichtums zunehmend ungerechter“, erklärte Präsident Adolf Bauer in der Bundespressekonferenz.

Pressemitteilung
Video-Statement


16 Beine und zwei Arme gemeinsam auf der Zielgeraden

Der SoVD rollte, walkte und lief mit beim Bundestagslauf 2015

Der Bundestagslauf richtet sich seit 16 Jahren an Mitglieder und Mitarbeiter des Bundestags, der Fraktionen, der Bundes- und Landesbehörden, der Botschaften – und der Verbände, wie dem SoVD. Drei SoVD-Dreierteams gingen an den Start, darunter der allererste Lauf-Teilnehmer im Rollstuhl. Ihr Fazit: Gemeinsam gekämpft, gemeinsam gewonnen!

Fotos auf Twitter
Fotos auf Facebook


Übersicht über die Musterklagen des SoVD 

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) führt zahlreiche Musterklagen zu rentenrechtlichen Regelungen und weiteren strittigen sozialrechtlichen Fragen.  Musterklagen sind individuelle Klagen von SoVD-Mitgliedern, die mit dem Ziel geführt werden, eine bestimmte Rechtsfrage zu prüfen, die andere gleichermaßen betrifft. Einige der Musterklagen liegen bereits dem Bundesverfassungsgericht vor. Eine Übersicht über die laufenden Musterklagen des SoVD finden Sie hier:

zur Übersicht 


Was wir bieten

Was wir bieten

Der Sozialverband Deutschland e.V. (SoVD) ist bundesweit flächendeckend als kompetente soziale Dienstleistungsorganisation für seine Mitglieder tätig. Hier ein Überblick über unsere Leistungen

Sozialberatung
Hilfe und persönliche Betreuung
Jugendarbeit in der SoVD-Jugend
berufliche Förderung und Eingliederung
eigene Berufsbildungswerke
vorteilhafter Versicherungsschutz
gesellige Veranstaltungen
sozialpolitische Interessenvertretung
Ausflüge und Reisen
Erholungsaufenthalte in unseren eigenen Erholungszentren

Weitere interessante Angebote finden Sie auf den Seiten unserer Landesverbände.





>> Zum Seitenanfang