Direkt zu den Inhalten springen

SoVD Schleswig-Holstein unterstützt Krach-Mach-Tach auf der Kieler Woche

Der Krach-Mach-Tach ist eine fixe Größe am Freitagnachmittag der Kieler Woche. Der Bandcontest auf der Jungen Bühne im Ratsdienergarten hat längst bundesweite Beachtung erfahren. In diesem Jahr gibt es am 22. Juni ab 14 Uhr ein besonders buntes Bühnenprogramm.

Der traditionelle Umzug der Krach-Macher muss aufgrund zahlreicher Baustellen in der Innenstadt leider ausfallen. Neben dem Bandcontest – unter anderem mit der Formation „Vacuum“ der Eckernförder Werkstatt – wird Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) erstmals auf der Bühne des Krach-Mach-Tach zu Gast sein.

Weitere Programmpunkte sind eine Trommelanimation für alle Gäste zum Mitmachen, Auftritte der Kieler Funkband „Variomatix“ sowie mehrere weitere Musik- und Comedy-Gigs.

SoVD Schleswig-Holstein unterstützt die Veranstaltung

Mit dem Krach-Mach-Tach soll gemeinsam ein Zeichen für mehr gelebte Vielfalt in unserer Gesellschaft, kurz Inklusion, gesetzt werden. „Inklusion zielt auf ein Wir in unserer Gesellschaft. Sie will Grenzen überwinden und Gemeinschaft stiften. Um dieses Ziel zu erreichen, ist es notwendig, Zeichen zu setzen. In diesem Sinne wirbt der Krach-Mach-Tach für die inklusive Gesellschaft“, sagt Sven Picker, stellvertretender Landesvorsitzender des SoVD-Landesverbandes Schleswig-Holstein, der den Krach-Mach-Tach von Beginn an als Partner begleitet hat.

Ausgerichtet wird der Krach-Mach-Tach vom Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung, Prof. Ulrich Hase. Mehr Infos und einen Lageplan gibt es auf der Homepage der Kieler Woche.