Direkt zu den Inhalten springen

Rudolf Schulz neuer SoVD-Landesvorsitzender in Hessen

Auf der 18. ordentlichen Mitgliederversammlung des SoVD-Landesverband Hessen in Neuhof bei Fulda haben die Delegierten Rudolf Schulz mit deutlicher Mehrheit zum neuen Vorsitzenden gewählt. 

Der 62-Jährige ist Diplom-Politologe und Magister der Verwaltungswissenschaften. Beruflich war er bisher tätig als leitender Angestellter in der Kommunalverwaltung einer Großstadt und Referent im Landesministerium für Gleichstellung und Integration sowie Geschäftsführer eines Wohlfahrtsverbandes.

Neuer Landesvorstand gewählt

Als Stellvertreter von Rudolf Schulz (Kreisverband Frankfurt) wurden Alois Heun (Kreisverband Hochtaunus) sowie Marita Schliephorst (Kreisverband Hersfeld-Fulda, Werra-Meißner) gewählt und der kommissarische Schatzmeister Günter Ruhs (Kreisverband Hochtaunus) offiziell im Amt bestätigt. Schriftführer ist Joachim Doehring (OV Wiesbaden), Sprecherin der Frauen Annette Mülot-Carvajal (KV Hofgeismar-Kassel).

Außerdem wurden Evi Kaletsch-Damm (KV Gießen), Helga Kläs (KV Marburg-Biedenkopf), Elfriede Leister (KV Hersfeld-Fulda, Werra-Meißner), Angelika Jansen (KV Frankfurt), Gerd Nagelmann (KV Hochtaunus), Gabriele Hagen (KV Wiesbaden-Rheingau) und Irmgard Fohr (KV Hofgeismar-Kassel) zu Beisitzerinnen und Beisitzern gewählt.

"Neuhofer Erklärung" fordert Maßnahmen gegen Wohnungsnot

Weiterhin haben die hessischen Delegierten auf der Landesverbandstagung einstimmig die „Neuhofer Erklärung 2019“ bestätigt. Die „Neuhofer Erklärung 2019“ fordert Bund, Länder und Kommunen auf, unverzüglich effektive Maßnahmen zur Sicherung von angemessenem Wohnraum für alle Menschen in Deutschland zu ergreifen.

„Es können nicht alle Probleme des Wohnungsmarktes sofort gelöst werden, aber wir müssen sofort losgehen“, konstatierte Fabian Müller-Zetzsche, Abteilungsleiter Sozialpolitik in der SoVD-Bundesgeschäftsstelle, der seinen sozialpolitischen Vortrag „Gutes Wohnen – überall! Für alle!“ mit den Ergebnissen der im Jahr 2018 vom SoVD veröffentlichten Studie belegt.