Sozialverband Deutschland e.V. > Publikationen > Nachrichtenarchiv > Lebensleistung verdient Respekt – Grundrente jetzt!


Lebensleistung verdient Respekt – Grundrente jetzt!

Das Netzwerk für eine gerechte Rente hat eine gemeinsame Erklärung zur Grundrente veröffentlicht. Die Mitglieder des Netzwerkes sehen darin ein wirksames Mittel gegen Altersarmut. 

Bereits als die Pläne für eine Grundrente Anfang Februar bekannt wurden, äußerte sich SoVD-Präsident Adolf Bauer. Zu der Idee sagte er: „Es ist sehr zu begrüßen, dass Bundesarbeitsminister Hubertus Heil die gesetzlichen Renten der rund vier Millionen Geringverdiener spürbar verbessern will. Und deshalb werden wir ihn dabei unterstützen.“

Das Netzwerk Gerechte Rente, dem neben dem SoVD der DGB, der paritätische Gesamtverband, die Volkssolidarität, die AWO, der VdK und die Katholische Arbeitnehmerbewegung angehören, hat jetzt eine Erklärung veröffentlicht, die zu wesentlichen Punkten des Vorschlags von Hubertus Heil Stellung nimmt.

Grundrente mindert Angst vor Altersarmut

Das Bündnis begrüßt die Botschaft hinter dem Vorschlag: Langjährige Beitragszahlung zahlt sich am Ende auch bei geringen Löhnen aus, eines der größten Risiken von Altersarmut würde seinen Schrecken verlieren. 

Das Netzwerk fordert die Koalition auf, die Lebensleistung der arbeitenden, erziehenden und pflegenden Menschen anzuerkennen und sich auf die Einführung der Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung zu einigen. 

 

Die vollständige Erklärung steht hier zum Download bereit.