Direkt zu den Inhalten springen

Beginn der Rollstuhlbasketball-WM in Hamburg

Die deutschen Teams sind mit deutlichen Siegen in die Heim-WM gestartet. Spielerinnen, Spieler und Verantwortlichen lobten die gute Stimmung auf den Rängen. In den nächsten Tagen finden täglich Spiele statt, die auch im Internet zu sehen sind.  

Start nach Maß für die deutschen Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaften: Sowohl die Herren gegen Marokko und im Anschluss die Damen gegen Algerien feierten souveräne und deutliche Siege. Während die Herren klar mit 84:40 gewannen, holten die Damen einen 87:24-Erfolg. 

Bei den Herren sorgte Thomas Böhme für Begeisterung. Mit 22 Punkten wurde er zum Topscorer. Dabei erzielte er mehrere sehenswerte Der-Punkt-Würfe aus großer Entfernung. „Der Auftakt ist absolut gelungen und ich bin sehr zufrieden damit, wie wir aufgetreten sind. Wir haben in der Offensive locker und befreit aufgespielt und hart verteidigt“, freut sich Bundestrainer Nicolai Zeltinger über den Sieg seiner Mannschaft.

Große Ziele beim Damen-Team

Auch die Damen ließen von Beginn an keinen Zweifel an ihrer Überlegenheit aufkommen, zogen schnell davon und bauten die Führung in der Folge immer weiter aus. Angetrieben von Marina Mohnen und Mareike Miller feierte das Team nach einem 51:14 zur Pause am Ende einen deutlichen 87:24-Sieg und erntete nach der Schlusssirene von den Zuschauern Applaus für den souveränen Auftakt. 

Bei der letzten Europameisterschaft erreichte das Damen-Team den zweiten Platz. Für die Weltmeisterschaft hat Trainer Martin Otto das Viertelfinale als Ziel ausgegeben und bezeichnet das Erreichen des Halbfinals als Traum. 

Eröffnung mit guter Stimmung

Unmittelbar vor den deutschen Spielen wurde die Weltmeisterschaft mit einem bunten Rahmenprogramm und zahlreichen Showacts offiziell eröffnet. Den Startschuss dafür gab Ulf Mehrens, Vorsitzender der IWBF (International Wheelchair Basketball Federation). 

Den Abschluss der Eröffnung bildete ein Auftritt der Gruppe Madcon, die mit ihren Songs das Publikum und die Sportler ausgelassen feiern ließen. 

Übertragung der Spiele im Internet und Fernsehen

„Es war für uns ein gelungener Tag mit einer schönen Eröffnungsfeier, die wir genossen haben. Die Stimmung war gut und von der Atmosphäre her war es ein guter Auftakt für uns“, sagt Mareike Miller, die Kapitänin der Damen-Mannschaft. 

Die Weltmeisterschaft findet bis zum 26. August in der edel.optics.de Arena in Hamburg statt. Alle Spiele werden auf dem Youtube-Kanal der Veranstaltung gezeigt. Die ARD überträgt außerdem das Spiel des Damen-Teams gegen die USA am Sonntag (19.8.) ab 13.15 Uhr in der Sportschau.