Direkt zu den Inhalten springen

Frauenpolitischer Ausschuss trifft sich zu Konstituierender Sitzung

Auf der Konstituierenden Sitzung des Frauenpolitischen Ausschuss am 13.07.20 wurde eine umfangreiche Themenliste abgearbeitet.  Viele Tagesordnungspunkte standen mit der Corona-Krise im Zusammenhang.

Frauen sind durch die Doppelbelastung von Homeoffice und Sorgearbeit, schlechte Arbeitsbedingungen in systemrelevanten Berufen, häusliche Gewalt etc. besonders stark von den negativen Auswirkungen der Corona-Krise betroffen. Die Frauen im SoVD unterstützen daher die Poster-Aktion von Bundesministerin Giffey gegen häusliche Gewalt und rufen dazu auf, sich an der DGB-Aktion zur Familiensoforthilfe für Pflegende und Eltern sowie der Initiative #stattblumen zur besseren Bezahlung von Pflegekräften zu beteiligen.

Die SoVD-Frauen werden sich auch weiterhin in die politischen Prozesse und Entscheidungen einbringen. Bezüglich der geplanten Reform des Elterngeldes kritisiert der Frauenpolitische Ausschuss, dass das Elterngeld armen Familien nicht nützt, wenn es weiterhin auf Hartz IV angerechnet wird.