Direkt zu den Inhalten springen

Pressemitteilung vom 05.03.2004

Kontrollen in Pflegeheimen verstärken

SoVD-Präsident Adolf Bauer erklärt zu Berichten über Mängel in Thüringer Pflegeheimen:

Das Ergebnis der Kontrollen in Thüringer Pflegeheimen ist erschreckend: Nur zwei von 213 kontrollierten Pflegeheimen waren ohne Mängel. Eine Untersuchung von 122 Pflegebedürftigen ergab, dass 52 wund gelegen waren und 24 Pflegebedürftige unterernährt waren. Das bedeutet für diese Menschen ein unfassbares Leid.

Die Thüringer Pflegemissstände sind ein unglaublicher Skandal. Dies zeigt, dass zwei Jahre nach dem Inkrafttreten der Heimnovelle und des Pflege-Qualitätssicherungsgesetzes weiterhin schwerwiegende Missstände in Pflegeheimen bestehen.

Der SoVD fordert alle verantwortlichen Kräfte in Thüringen, insbesondere die Pflegekassen, den Medizinischen Dienst der Krankenkassen und die Heimaufsicht auf, diese schweren Mängel abzustellen.

Der SoVD fordert Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt auf, bei den zuständigen Länderministern nachdrücklich darauf zu dringen, dass die Kontrollen in Pflegeheimen intensiviert werden.

Nach dem Heimgesetz ist für jedes Heim mindestens eine Prüfung im Jahr vorgesehen. Um diese Kontrollaufgaben auch wahrnehmen zu können, müssen der Medizinische Dienst der Krankenkassen und die Heimaufsicht personell verstärkt werden.

V.i.S.d.P.: Dorothee Winden