Direkt zu den Inhalten springen

Pressemitteilung vom 02.04.2004

Sozialverband Deutschland (SoVD) beteiligt sich am Europäischen Aktionstag gegen Sozialabbau

SoVD-Präsident Adolf Bauer erklärt:

Der SoVD unterstützt die Proteste der Gewerkschaften und der sozialen Bewegungen am Europäischen Aktionstag und hat seine Mitglieder zur Teilnahme an den Demonstrationen aufgerufen.

Der von der Bundesregierung eingeleitete, in diesem Umfang noch nie da gewesene Sozialabbau, verstößt gegen das Prinzip der Verteilungsgerechtigkeit und verschärft soziale Gegensätze.

Der SoVD hält es für unbedingt notwendig, dass die Gewerkschaften, die sozialen Bewegungen und die Sozialverbände eine Kehrtwende in der Sozialpolitik einfordern. Ziel muss sein, Solidarität und Verteilungsgerechtigkeit wieder in den Mittelpunkt allen staatlichen Handelns zu stellen.

Der SoVD-Landesverband Nordrhein-Westfalen, der auch dem Bündnis Soziale Bewegungen NRW angehört, wird sich an der Demonstration in Köln beteiligen.

Zudem werden sich die Landesverbände Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz an der Demonstration in Stuttgart beteiligen. Mitglieder des Landesverbandes Berlin-Brandenburg werden an der Demonstration in Berlin teilnehmen.

V.i.S.d.P.: Dorothee Winden