Sozialverband Deutschland e.V. > Kontakt > Presse > Pressemitteilungen > Pressemitteilung 29.08.2018


Pressemitteilung 29.08.2018

Rentenpaket: Stabileres Rentenniveau ist ein wichtiger Schritt

Zur heutigen Kabinettsberatung über das Rentenpaket erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer

„Es ist sehr zu begrüßen, dass das Absinken des Rentenniveaus gestoppt werden soll. Damit bewegt sich die Bundesregierung einen Schritt auf unsere Forderung zu, den Wertverlust der Renten nicht länger sehenden Auges zu dulden. Es sind jedoch weitere Maßnahmen erforderlich, um in Zukunft armutsfeste Renten zu gewährleisten und das  Vertrauen in die gesetzliche Alterssicherung wiederherzustellen. Das Ziel bleibt, das Rentenniveau auf die früheren 53 Prozent netto vor Steuern anzuheben. Positiv sind auch die Verbesserungen bei den Erwerbsminderungsrenten. Denn die verlängerte Zurechnungszeit bedeutet eine Leistungsverbesserung für Menschen, die arbeiten wollen, es aber nicht mehr können. Allerdings müssen alle Rentnerinnen und Rentner deutlicher entlastet werden. Deshalb dürfen die ungerechten Abschläge auf die Erwerbsminderungsrenten nicht länger fortwirken. Zudem bleiben die Ungleichbehandlung bei der Mütterrente und die systemwidrige Finanzierung aus Mitteln der Rentenversicherung falsch. Allerdings ist der nun vereinbarte Kompromiss eine Verbesserung.“