Sozialverband Deutschland e.V. > Informieren > SoVD-Zeitung > Neues aus der SoVD-Zeitung > Fundament einer vielfältigen Gesellschaft


Fundament einer vielfältigen Gesellschaft

In Berlin wurde der Deutsche Engagementpreis 2015 verliehen. Durch die Auszeichnung werden Menschen gewürdigt, die sich bürgerschaftlich engagieren. Den Preis erhielten Projekte und Initiativen, die sich unter anderem mit den Themen Inklusion, politische Bildung, Miteinander der Generationen und europäische Verständigung auseinandersetzen.

In ihrer Eröffnungsrede sprach Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig allen Engagierten ihre Anerkennung und ihren Dank aus: „Wer freiwillig etwas für andere tut und wer hilft, wo Hilfe gebraucht wird, trägt dazu bei, dass unsere Gesellschaft lebenswert bleibt.“ Mit dem Sonderpreis Willkommenskultur zeichnete Schwesig die Dresdener Initiative „Deutschkurse Asyl Migration Flucht“ (DAMF) aus, bei der rund 100 Freiwillige kostenlose Sprachkurse für geflüchtete Menschen anbieten.

Zu den weiteren Preisträgern gehören unter anderem die „Werkstatt der Generationen (siehe Artikel auf dieser Seite) und die gemeinnützige Perspektiva GmbH.

Perspektiva hat es sich zum Ziel gesetzt, Sonderschulabgängern und schwachen Hauptschülern zu einer Chance am Arbeitsmarkt und somit zu einer Lebensperspektive zu verhelfen. Dies gelingt seit 1999 durch einen Zusammenschluss von Unternehmern, Bürgern und sozialen Einrichtungen. Dabei erlernen die Jugendlichen zunächst Dinge wie Zuverlässigkeit, Sozialverhalten und Konfliktbewältigung, bevor sie dann in einem Betrieb weiter qualifiziert werden.

Mehr zu den Preisträgern gibt es im Internet unter deutscher-engagementpreis.de.

Zur Ausgabe Januar 2016 der SoVD-Zeitung