Sozialverband Deutschland e.V. > Kontakt > Presse > Pressemitteilungen > Pressemitteilung vom 25.06.2007


Pressemitteilung vom 25.06.2007

SoVD-Präsident Adolf Bauer mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff hat SoVD-Präsident Adolf Bauer am Montagvormittag in Hannover mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

 

Bauer, der zugleich 1. Vorsitzender des SoVD-Landesverbandes Niedersachsen ist, nahm die Auszeichnung im Rahmen des Festaktes zur 17. Landesverbandstagung in Hannover entgegen.

 

Adolf Bauer erhielt die Auszeichnung für sein jahrzehntelanges sozialpolitisches Engagement. Ministerpräsident Wulff, der das Bundesverdienstkreuz im Namen des Bundespräsidenten überreichte, würdigte die sozialpolitischen Verdienste des 67-Jährigen. Bauer habe mit seinem Wirken "maßgeblich dazu beigetragen, dass Sozialpolitik in Deutschland und Niedersachsen auch über Parteigrenzen hinweg gemeinsam gestaltet werden kann."

 

Adolf Bauer ist seit Februar 2003 1. Landesvorsitzender des SoVD Niedersachsen und seit Oktober 2003 Präsident des Sozialverband Deutschland (SoVD).

Bereits am Sonntag ist Adolf Bauer bei der Landesverbandstagung einstimmig in seinem Amt als 1. Vorsitzender des Landesverbandes Niedersachsen wiedergewählt worden.

 

Ein Portraitfoto von SoVD-Präsident Adolf Bauer können Sie von der Internetseite www.sovd.de/Presse/Presseservice abrufen.

 

Ein Pressefoto von der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes können Sie von der Internetseite www.sovd-nds.de/Presse abrufen.

 

V.i.S.d.P.: Dorothee Winden